Alles Gute für euch!

70 Jahre – und kein bisschen alt!

Lena FlorGrußwort von Lena Flor

„Ändere die Welt, sie braucht es.“, sagt Bertolt Brecht und das auch ist der Titel eures nächsten Falken-Wochenendes. Eine Welt, in der Ausbeutung, Unterdrückung und Krieg vorherrschen, muss dringend geändert werden.

Und sie zu verändern liegt mit an uns als Sozialistische Jugend Deutschlands – Die Falken. Schließlich ist es das Land, in dem wir leben, das von Kriegen, (Kinder-)Armut etc. profitiert. Wenn die Herrschenden in diesem Land gegen andere Völker hetzen, wenn sie Rassismus schüren, dann ist gelebter Protest unsere Aufgabe.

Beispielsweise will die CSU aktuell mit einem sogenannten Integrationsgesetz offene Willkür und Gesinnungsverfolgung einführen. Wir sollen alle auf eine nicht näher definierte deutsche Leitkultur verpflichtet werden. Demokratische Grundrechte, z.B. die Unverletzlichkeit der Wohnung, sollen nicht mehr gelten. „Hurra!“, ruft da die Bundesregierung und schreibt ebenfalls ein Pamphlet mit der irreführenden Bezeichnung „Integrationsgesetz“. Und Bayern treibt die gesamte Republik nach rechts. Aber „Zorn und Unzufriedenheit allein genügen nicht, so etwas muss praktische Folgen haben.“, sagt Brecht auch.

Und deswegen müssen wir gegen solche Missstände aktiv werden! Und deswegen wünsche ich euch nicht nur ein gelungenes Fest, sondern für die kommende Zeit weiterhin viele bunte Gruppenstunden, fruchtbare Zusammenarbeit mit anderen Organisationen im Kampf gegen die Zustände in diesem Land, Aktionen auf der Straße, Aktivitäten mit Hand, Hirn und Herz, spannende Freizeiten und und und!

FREUNDSCHAFT!

Lena Flor

Landesvorsitzende der SJD-Die Falken, LV Bayern
 

Drucken