Geschichten
Dokumente neu

BVA neu

 
mitmachen

Willkommen in der Vergangenheit

Frühjahr 1946, der zweite Weltkrieg war gerade einmal ein Jahr zu Ende, da gründeten aktive Sozialdemokraten einen Kinder- und Jugendverband der sehr erfolgreich in den kommenden sieben Jahrzehnten in Hof wirken sollte. Die Sozialistische Jugend Deutschlands - Die Falken, Ortsverband Hof macht nun fast ein dreiviertel Jahrhundert eine moderne Jugendarbeit und trat immer vehement und kompromisslos für die Rechte von Kindern und Jugendlichen ein. Die Falken gibt es immer noch! Noch immer treffen sich junge Menschen im Jugendverbändehaus, um zu spielen, zu lernen, Party machen und wichtige Probleme zu diskutieren.
Diese Seiten sollen dir einen Einblick in die Geschichte nicht nur des Ortsverbandes Hof sondern der Falken insgesamt geben. So findest du hier Dokumente, Zeitungsartikel, Flugblätter, Protokolle über Mitgliederversammlungen und weitere viele erhaltene Dokumente. Fotos und Filme/Videos sind derzeit noch in Arbeit. Bis Februar können wir sie aber auf diesen Seiten bereitstellen.
Viele ehemalig aktive Genossen haben sich bereit erklärt uns eine Geschichte aus ihrer Zeit bei den Falken zu schreiben. Dabei entstanden wunderbare Einblicke in das Verbandsleben der Falken. Oder diese tolle Chronik der Hofer Falken, die unser, leider zu früh verstorbene, Genosse Roland Gröschel zum fünfzigjährigen Bestehen des OV´s 1996 verfasst hat.
Gönne dir etwas Zeit und klicke durch diese Seiten. Du wirst bestimmt nicht enttäuscht. Solltest du auf Fehler stoßen wäre es schön uns darüber zu informieren.

Das große Fest

IMG 5656Tolle Musik, die jeden Geschmack ansprach, von der Big-O-Band, über "Land in Sicht" bis hin zu "La Confianza" wurden die Besucher begeistert. Auch die Arbeiterlieder, gesungen von "Zupfgeigenhansl" und der Auftritt der Cheerleader "Little Starlets"

Bilder ansehen | Artikel Blickpunkt Hof |

vom PTSV Hof trugen zur guten Stimmung bei. Peter Kampschulte moderierte in gewohnt lockerer und unterhaltsamer Art und Weise. Zu ihm gesellten sich einige prominente Interviewpartner, wie der Bundesvorsitzende der "SJD - Die Falken" Immanuel Benz oder auch die SPD Bundestagsabgeordnete Petra Ernstberger, ihr designierte Nachfolger Jörg Nürnberger, sowie ihr Vorgänger Hans Büchler.

Fast alle SPD Mitglieder des Hofer Stadtrates waren auf diesem Fest zu Gast und standen gerne zu Gesprächen zur Verfügung. So unterhielten sich Dr. Jürgen Adelt, Eva Döhla, Hülya Wunderlich, Jörg Mielentz, Reinhard Meringer ausführlich mit Peter Kampschulte.

 Neben viel Spiel- und Bastelmöglichkeiten für Kinder gab es auch ein umfangreiches Informationsangebot für Jugendliche und Erwachsene.
Schutzhöhle e.V., das Bündnis "Hof ist BUNT", Demokratie leben in der Mitte Europas, Evangelische Jugend und Sozialarbeit (EJSA) in Hof auch der Jugendaktionsausschuss boten den zahlreichen Gästen ein beeindruckendes Angebot für Demokratie, Toleranz, Menschlichkeit, Frieden und gegen Rassismus, Nationalismus, sexuelle Ausbeutung und Mißbrauch, sowie gegen Militarismus.

Daneben konnte der Ortsverband eine Festschrift vorstellen: Auf über sechzig Seiten schreiben aktive und passive Falken über ihre Erlebnisse und Eindrücke bei Ortsverband Hof. Eine informative Broschüre die über den Ortsverband erhältlich ist und demnächst auch online veröffentlicht wird.

Tolle Musik, die jeden Geschmack ansprach, von der Big-O-Band, über "Land in Sicht" bis hin zu "La Confianza" wurden die Besucher begeistert. Auch die Arbeiterlieder, gesungen von "Zupfgeigenhansl" und der Auftritt der Cheerleader "Little Starlets" vom PTSV Hof trugen zur guten Stimmung bei. Peter Kampschulte moderierte in gewohnt lockerer und unterhaltsamer Art und Weise. Zu ihm gesellten sich einige prominente Interviewpartner, wie der Bundesvorsitzende der "SJD - Die Falken" Immanuel Benz oder auch die SPD Bundestagsabgeordnete Petra Ernstberger, ihr designierte Nachfolger Jörg Nürnberger, sowie ihr Vorgänger Hans Büchler. Fast alle SPD Mitglieder des Hofer Stadtrates waren auf diesem Fest zu Gast und standen gerne zu Gesprächen zur Verfügung. So unterhielten sich Dr. Jürgen Adelt, Eva Döhla, Hülya Wunderlich, Jörg Mielentz, Reinhard Meringer ausführlich mit Peter Kampschulte.

 Neben viel Spiel- und Bastelmöglichkeiten für Kinder gab es auch ein umfangreiches Informationsangebot für Jugendliche und Erwachsene.
Schutzhöhle e.V., das Bündnis "Hof ist BUNT", Demokratie leben in der Mitte Europas, Evangelische Jugend und Sozialarbeit (EJSA) in Hof auch der Jugendaktionsausschuss boten den zahlreichen Gästen ein beeindruckendes Angebot für Demokratie, Toleranz, Menschlichkeit, Frieden und gegen Rassismus, Nationalismus, sexuelle Ausbeutung und Mißbrauch, sowie gegen Militarismus.

Daneben konnte der Ortsverband eine Festschrift vorstellen: Auf über sechzig Seiten schreiben aktive und passive Falken über ihre Erlebnisse und Eindrücke bei Ortsverband Hof. Eine informative Broschüre die über den Ortsverband erhältlich ist und demnächst auch online veröffentlicht wird.

Tolle Musik, die jeden Geschmack ansprach, von der Big-O-Band, über "Land in Sicht" bis hin zu "La Confianza" wurden die Besucher begeistert. Auch die Arbeiterlieder, gesungen von "Zupfgeigenhansl" und der Auftritt der Cheerleader "Little Starlets" vom PTSV Hof trugen zur guten Stimmung bei. Peter Kampschulte moderierte in gewohnt lockerer und unterhaltsamer Art und Weise. Zu ihm gesellten sich einige prominente Interviewpartner, wie der Bundesvorsitzende der "SJD - Die Falken" Immanuel Benz

oder auch die SPD Bundestagsabgeordnete Petra Ernstberger, ihr designierte Nachfolger Jörg Nürnberger, sowie ihr Vorgänger Hans Büchler. Fast alle SPD Mitglieder des Hofer Stadtrates waren auf diesem Fest zu Gast und standen gerne zu Gesprächen zur Verfügung. So unterhielten sich Dr. Jürgen Adelt, Eva Döhla, Hülya Wunderlich, Jörg Mielentz, Reinhard Meringer ausführlich mit Peter Kampschulte.

Neben viel Spiel- und Bastelmöglichkeiten für Kinder gab es auch ein umfangreiches Informationsangebot für Jugendliche und Erwachsene.

Schutzhöhle e.V., das Bündnis "Hof ist BUNT", Demokratie leben in der Mitte Europas, Evangelische Jugend und Sozialarbeit (EJSA) in Hof auch der Jugendaktionsausschuss boten den zahlreichen Gästen ein beeindruckendes Angebot für Demokratie, Toleranz, Menschlichkeit, Frieden und gegen Rassismus, Nationalismus, sexuelle Ausbeutung und Mißbrauch, sowie gegen Militarismus.

Daneben konnte der Ortsverband eine Festschrift vorstellen: Auf über sechzig Seiten schreiben aktive und passive Falken über ihre Erlebnisse und Eindrücke bei Ortsverband Hof. Eine informative Broschüre die über den Ortsverband erhältlich ist und demnächst auch online veröffentlicht wird.

Drucken